Der passende Outdoorschuh

Nicht wenige glauben, dass man eine Wanderung auch bequem mit seinen Sport- oder Laufschuhen bewältigen kann, doch nach der Wanderung wissen alle, dass dies nicht stimmt.

Seitenhalt, Sohle, Witterungsbeständigkeit und die Stabilität sind wichtige Funktionen, die ein guter Trekkingschuh haben muss, gleichzeitig sollte er noch leicht und bequem sein. Die Sohle ist ebenso deutlich rutschfester als die der klassischen Sportschuhe, das Profil ist erheblich gröber und kann auch auf matschigem und glitschigem Untergrund dem Wanderer sicheren Halt bieten. Preislich liegen gute Trekkingschuhe ungefähr auf dem Niveau von guten Laufschuhen, probieren sollte Pflicht sein. Jeder Schuh hat seinen eigenen Charakter und jeder Fuß ist anders: Was sich im Geschäft als ein leichtes Drücken zeigt, kann sich nach mehreren Kilometern Marsch zu einem pochenden Schmerz entwickeln. Seien Sie penibel und genau bei der Schuhwahl, zwei oder drei verschiedene Paare in unterschiedlichen Preisklassen sollten getestet werden.

Worauf kommt es bei den Stiefeln an?

Trekkingschuhe sind ideal, um bei mildem bis warmen Wetter kleinere Touren zu bewältigen, die auf einfacher Strecke stattfinden. Sobald der Untergrund sehr lose und das Geröll, auf dem man unterwegs ist, immer gröber wird, sollte auf Stiefel zurückgegriffen werden. Stiefel geben dem gesamten Fuß deutlich mehr Stabilität und die Gefahr des Umknickens ist gebannt, doch völlig gefahrlos wird es natürlich nicht. Wie bei den Skistiefeln, bei denen der Umstieg auf Stiefel zu einer erhöhten Verletzungsgefahr für die Knie geführt hat.

Beim Durchqueren von Bächen oder im Schnee sind Wanderstiefel ebenfalls im Vorteil, da die Füße länger trocken bleiben und die Knöchel besser geschützt sind. In den kalten Jahreszeiten sollte von Trekkingschuhen generell abgesehen werden, da die Stiefel hier deutlich besser isolieren.

Vor dem Kauf sollte einem das Einsatzgebiet klar sein, zur Not müssen es eben zwei oder drei Paar Stiefel beziehungsweise Schuhe sein, da es den perfekten Schuh oder Stiefel einfach nicht gibt. Jeder hat seine Vorzüge, diese Vorzüge können sich aber zu einem Nachteil entwickeln. Darum sollte der passionierte Wanderer über mehrere Paare verfügen.